Bibelbetrachtungen/Grammatik/Diskursanalyse

Diskursanalyse

Mit der Diskursanalyse wird ein Text systematisch untersucht. Unser Wort 'Text', das aus dem Lateinischen entlehnt ist, bedeutet 'Geflecht' oder 'Gewebe'. Man stelle sich einen bestimmten Text als Gewebe vor. Mit der Diskursanalyse wird dieses 'Gewebe' beschrieben, z. B. wo findet ein Farbwechsel statt, welche Muster sind erkennbar, wie können die Übergänge beschrieben werden etc. Dabei findet die Betrachtung nicht nur innerhalb des Satzes statt, sondern es werden die Aussagen (Propositionen) untersucht und auch, wie diese miteinander verknüpft (Relationen) sind. Dafür sind im Minimum drei Elemente notwendig: Konnekt 1, Konnektor und Konnekt 2. Diese drei bilden eine diskursive Minimaleinheit. An welcher Position eine Aussage steht, gibt Aufschluss über dessen Prominenz bzw. die Gewichtung einer Aussage gegenüber einer anderen.
Die Textanalyse beginnt mit der Grob- und endet mit der Feinstrukturierung. Es werden die Grenzen und Zusammenhänge in den jeweiligen Strukturen bestimmt, segmentiert, klassifiziert und die Relationen zwischen den Einheiten benannt. Der Nukleus eines Textes bzw. der Kern spielt eine große Rolle.

Diskursanalyse.pdfEin umfangreiches Dokument zum Thema lässt sich auf der Seite von bibelgriechisch.online finden.

gleiche Prominenzchronologisch nacheinander (vor-/nachzeitig) →Bsp.
gleichzeitig →Bsp.
nicht-chronologisch additiv →Bsp.
alternativ →Bsp.
adversativ →Bsp.
ungleiche Prominenz
(prominente Elemente mit Unterstrich)
Einführung Einleitung-InhaltBsp.
Umstand-NukleusBsp.
räumlich-NukleusBsp.
zeitlich-NukleusBsp.
chronologischDauer-ZeitpunktBsp.
nicht-chronologischräumlichWeg-Ziel
Umformulierung Nukleus-Äquivalent (=d.h.)
allgemein-speziell
Nukleus-Erweiterung
Verkürzung-Nukleus
negativ-positiv
Erklärung Nukleus-Vergleich
Nukleus-Illustration
Übereinstimmung-Maßstab
Nukleus-Art/Weise
Kontrast-Nukleus
Logisch Grund-Folge
Ergebnis-Mittel
Übereinstimmung-Maßstab
Mittel-Zweck
Bedingung-Konsequenz
Einräumung (unzureichender Gegengrund)-Unerwartetes
Folgerung-Grund
Aufforderung-Grund
assoziativ-verknüpfend Thema-Rhema
Nukleus-Parenthese
Begriff-UmschreibungPerson/Sache-Beschreibung
Person/Sache-Identifikation

Bsp. 01 gleiche Prominenz chronologisch, nacheinander:

Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen. (Mat 24,14)

Denn der Herr selbst wird mit gebietendem Zuruf, mit der Stimme eines Erzengels und mit der Posaune Gottes herniederkommen vom Himmel, und die Toten in Christo werden zuerst auferstehen; danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein. (1Thess. 4,16-17)

Bsp. 02 gleiche Prominenz chronologisch, gleichzeitig:

Denn der Herr selbst wird mit gebietendem Zuruf, mit der Stimme eines Erzengels und mit der Posaune Gottes herniederkommen vom Himmel, und die Toten in Christo werden zuerst auferstehen; danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein. (1Thess. 4,16-17)

Bsp. 03 gleiche Prominenz nicht-chronologisch, additiv:

Er aber antwortete und sprach zu dem, der es ihm sagte: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder? Und er streckte seine Hand aus über seine Jünger und sprach: Siehe da, meine Mutter und meine Brüder; denn wer irgend den Willen meines Vaters tun wird, der in den Himmeln ist, derselbe ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter. (Mt. 12,48-50)

Ist dieser nicht der Sohn des Zimmermanns? Heißt nicht seine Mutter Maria, und seine Brüder Jakobus und Joseph und Simon und Judas? (Mt. 13,55)

Bsp. 04 gleiche Prominenz, nicht-chronologisch, alternativ:

Als aber die Männer zu ihm gekommen waren, sprachen sie: Johannes der Täufer hat uns zu dir gesandt und läßt dir sagen: Bist du der Kommende, oder sollen wir auf einen anderen warten? In jener Stunde aber heilte er viele von Krankheiten und Plagen und bösen Geistern, und vielen Blinden schenkte er das Gesicht. Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Gehet hin und verkündet Johannes, was ihr gesehen und gehört habt: daß Blinde sehend werden, Lahme wandeln, Aussätzige gereinigt werden, Taube hören, Tote auferweckt werden, Armen gute Botschaft verkündigt wird; und glückselig ist, wer irgend sich nicht an mir ärgern wird. (Lk. 7,20-23)

Bsp. 05 gleiche Prominenz, nicht-chronologisch, adversativ:

Darum habe ich mich selbst auch nicht würdig geachtet, zu dir zu kommen; sondern (αλλα) sprich ein Wort, und mein Knecht wird gesund werden. (Lk. 7,7)

Bsp. 06 ungleiche Prominenz, Einführung, Einleitung-Inhalt:

Einleitung: "Denn wahrlich, ich sage euch:"
Inhalt:"Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist." (Mt. 5,18)

Bsp. 07 ungleiche Prominenz, Einführung, Umstand-Nukleus:

Umstand: "Als aber Jesus es hörte,"
Nukleus: "sprach er: Die Starken bedürfen nicht eines Arztes, sondern die Kranken." (Mt. 9,12)

Bsp. 08 ungleiche Prominenz, Einführung, räumlich-Nukleus:

Räumlich: "Als er aber auf dem Ölberge saß,"
Nukleus: "traten seine Jünger zu ihm besonders und sprachen: Sage uns, wann wird dieses sein, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters?"(Mt. 24,3)

Bsp. 09 ungleiche Prominenz, Einführung, zeitlich-Nukleus:

Zeitlich: "Als es aber schon um die Mitte des Festes war,"
Nukleus: "ging Jesus hinauf in den Tempel und lehrte." (Joh. 7,14)

Bsp. 10 ungleiche Prominenz, chornologisch, Dauer-Zeitpunkt:

"Denn er lehrte seine Jünger und sprach zu ihnen: Der Sohn des Menschen wird überliefert in der Menschen Hände, und sie werden ihn töten; und nachdem er getötet worden ist, wird er"
Dauer: "nach drei Tagen"
Zeitpunkt: "auferstehen". (Mk. 9,31)