Bibelbetrachtungen/Bibelsuchprogramme

Bibelsuchprogramme

Es gibt viele Bibelsuchprogramme, die unterschiedliche Eigenschaften haben. Für den heutigen Bibelleser sind diese nicht mehr wegdenkbar. Doch gilt zu bedenken, dass das schnelle Suchen und Finden auch seine Gefahren verbirgt. Am vordergründigsten ist der Aspekt, schneller zu vergessen, denn die Suche ist ja zu jeder Zeit wiederholbar, wozu sich die Stelle einprägen? Gefährlicher wird es, wenn vergessen wird, dass z. B. die morphologischen Bestimmung irgendjemand gemacht hat. Die Suchresultate, die darauf basieren, hängen letztendlich auch von dieser Qualität ab. Die heutigen Suchprogramme bieten immer mehr solche hintergründige Informationen an, nach welchen gesucht werden kann oder parallel zum Suchresultat erscheinen. Letzteres sind Lexikoneinträge wie z. B. ein Strongverzeichnis oder Wörterbuch.
Wie in einer gedruckten Ausgabe lassen sich auch Notizen und Markierungen hinterlegen, die sich mit verschiedenen Endgeräten synchronisieren und angezeigt werden. Bei all diesen technischen Lösungen lassen die Eselsohren die verknitterten Seiten und vollgeschriebenen Seitenrändern nicht nachahmen, und so bleiben Softwareprogramme Hilfsmittel, die gerne in Anspruch genommen werden, aber nie eine gedruckte Bibel ersetzen können.
Über diesen Verweis gelangen Sie zu einer BibleWorks-Suche, mit der es möglich ist, eine Etymologiefigur über einen Hebräischen Text zu finden.